Darum lohnt sich eine Ausbildung

Direkt nach der Schule arbeiten und Geld verdienen? Diese Idee ist sicherlich nicht ganz verkehrt. Aber leider haben einige Jugendliche eher Dollarzeichen in den Augen statt eine gute Ausbildung im Kopf und gehen nach der Schule in eine Fabrik, in der sie dann oft am Band stehen und Geräte produzieren oder kontrollieren. Diese Arbeit führt wie gesagt nur zu einem kurzfristigen finanziellen Erfolg. Daher sollten sich Jugendliche überlegen, ob es nicht sinnvoll ist doch eine Ausbildung zu machen. Wer dennoch zweifelt, dem sei der folgende Text ans Herz gelegt, der detailliert auf die Vorteile einer Ausbildung eingeht.

Praxis und Theorie

Der erste Vorteil bezieht sich auf die Gestaltung der Ausbildung. Man hat Berufsschule verbringt aber trotzdem Zeit in einem Geschäft. Was sich zunächst banal anhört, hat einen tieferen Sinn. Denn man bekommt einen Einblick in die Prozesse des Betriebes und kann sich in Bereichen verbessern, die man so im wirklichen Leben nicht wirklich üben kann. Denn man hat zum Beispiel die Chance den Kundenkontakt zu trainieren und ein Gespür für die Wünsche der Kunden zu bekommen. Darüber hinaus erlernen Auszubildende auch Dinge, die man in der Schule nicht lernen kann. Etwa die Reihenfolge der Arbeitsschritte oder die Prozessgestaltung, also das Job Design, wenn man so will.

via GIPHY

Wertvoller Erfahrungsaustausch

Der zweite Vorteil liegt daran begründet, dass Auszubildende die Chance haben mit anderen Auszubildenden wertvolle Erfahrungen und Eindrücke auszutauschen. Natürlich ist der Rahmen hierfür etwas begrenzt. Denn dieser Austausch findet in der Regel in der Berufsschule statt, nichtsdestotrotz ist er sehr wichtig und man sollte diesen Aspekt nicht unterschätzen, da Auszubildende so ihren eigenen Horizont erweitern können und gegebenenfalls diesen auch positiv in ihrem Ausbildungsunternehmen einbringen können. www.onlinecasinofuchs.de empfiehlt unbedingt die Erfahrungen zu nutzen.

Du verdienst Geld

Auch junge Menschen brauchen Geld, um zu lernen, wie sie auf eigenen Beinen stehen können. Dabei geht es nicht um die ganz großen Beträge, sondern darum, dass sie mit ihrem Ausbildungsgehalt die Möglichkeit haben sich Geld anzusparen oder durch Zuschüsse einen eigenen Haushalt errichten können. Sicherlich muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass vor allem die jungen Auszubildenden nur ganz selten ein mittleres Gehalt bekommen, aber das ändert sich mit der Zeit. Je länger ein Auszubildender in einem Betrieb arbeitet, desto mehr Geld verdient er auch.

via GIPHY

Die Ausbildung hat immer noch einen guten Ruf

Eine Lehre bei einem Betrieb in Deutschland hat auch einen anderen Wert. Denn sie ist so gut und so gut angesehen, dass man es später leicht haben wird, wenn man sich entscheidet im Ausland zu arbeiten. Vor allem in den technischen Berufen ist ein deutscher Dialekt sehr wertvoll und man kann davon ausgehen, dass den Deutschen auf der Welt ihr Ruf vorauseilt. Ein Aspekt, der dieses Mal aber komplett positiv gemeint ist.